de_DEus

Magento Developers Paradise 2013 auf Mallorca

Die Sommerausgabe des Magento Developers Paradise 2013 ist nach zwei Jahren Ibiza wieder nach Mallorca zurückgekehrt. integer_net war mit zwei Personen dabei, Andreas von Studnitz hielt sogar einen Vortrag mit dem Thema “Analysing an existing Magento Shop – Code Quality, Security, Updatability”.

Vom 16.09. bis zum 19.09. ging es auf dem Developers Paradise in Palma, Mallorca rund um die Uhr um Magento. An drei Tagen wurde in 13 Vorträgen sowie einem Barcamp und einer Hack-Session über Magento diskutiert und philosophiert und in kleineren Projekten Zusatzmodule weiter entwickelt. Mit einer Teilnehmeranzahl von knapp 70 Personen hatte man eine gute Gruppengröße, um mit allen ins Gespräch zu kommen und Networking zu bertreiben.

Vorträge

Die Vorträge waren teilweise sehr gut und es zeigte sich wieder einmal, welch großes Feld Magento ist und von welchen Ecken und Enden man Magento betrachten und weiter entwickeln kann. Responsive Design, Performance-Verbesserungen, automatisierte Tests und virtuelle Magento-Umgebungen wurden besprochen. Die Qualität der Vorträge war im Großen und Ganzen gut. Auch die Themenauswahl war vielfältig, wenn auch nicht alle Vorträge direkt mit Magento in Verbindung standen. Besonders hervorzuheben sind die Vorträge von Ivan Chepurnyi (EcomDev) zum Thema Magento-Performance (Vortragsfolien) und von Marco de Bortoli (Session Digital) über Behavior Driven Development mit Behat (Vortragsfolien).

Von Magento selbst waren dieses Mal leider nur drei Entwickler anwesend. Spannend war der Vortrag von Anton Krill aus dem Magento-2-Team, der den Vortrag “3 pillars of Magento Dependency Injection: Object Composition, Object Lifetime, Interception” (Vortragsfolien) gehalten hatte. Hier ging es um Magento 2 und die Nutzung von Dependency Injection. So wurde zum ersten Mal das neue Modell Interception vorgestellt, wodurch jede öffentliche Methode einer Klasse abgefangen werden kann. So kann z.B. die Ausgabe der Methode “getTitle()”  abgefangen und modifiziert werden, beispielsweise über eine Methode “afterGetTitle()” in einer per XML-Datei definierten eigenen Klasse. Ebenso existieren Möglichkeiten, um Code vor der Ausführung der Original-Methode einzuschleusen (“beforeGetTitle()”) und um die Original-Methode mit individuellem Code zu umgeben.

Freizeit-Events

Stadtführung in Valldemossa

Stadtführung in Valldemossa

Dienstag nachmittag ging es mit dem Reisebus in das kleine malerische Städtchen Valldemossa im landschaftlich reizvollen Nordwesten der Insel, wo ein Reiseführer viele Details u.a. zur Geschichte Mallorcas erzählen konnte. Es blieb auch Zeit, um die Gegend auf eigene Faust zu erkundigen und einen Kaffee oder ein Bier zu trinken. Dennoch vermissten einige Teilnehmer den Spaßfaktor der Freizeit-Events der letzten Jahre, wo mit Katamaran- und Jeep-Touren die Messlatte sehr hoch gelegt wurde. Sehr gut angekommen ist allerdings der Besuch einer Cocktail-Bar über den Dächern von Palma am Mittwoch abend. Auch hier wurde die Zeit genutzt, um sich kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Nach der Schließung der Bar gegen 12 war für viele Teilnehmer noch nicht Schluss, dennoch waren auch die Vorträge am Donnerstag wieder gut besucht.

Fazit

Die Organisation von netresearch war wieder sehr gut, wobei der Standort dieses Jahr nicht optimal war – das Hotel offenbarte doch ein, zwei Schwächen, so war das Essen wenig abwechslungsreich und manche Zimmer bildeten einen sehr starken Kontrast zum Glanz der Lobby. Das Gesamtfazit ist aber positiv: Viele interessante Gespräche mit internationalen Teilnehmern und eine attraktive Umgebung sowie gute Vorträge und ein gewisser Spaßfaktor machen die Reise in jedem Fall lohnenswert.

Hotellobby

Hotellobby

Christian Philipp

Autor: Christian Philipp

Christian Philipp ist Geschäftsführer und Projektleiter bei integer_net. Er hat an der RWTH Aachen Technische Redaktion studiert und im Anschluss vier Jahre in einer Internetagentur als Projektleiter, Entwickler und Schulungsdozent mit den Schwerpunkten TYPO3 und Magento gearbeitet. Sein Fokus liegt auf dem Projektmanagement, Beratung und Konzeption.

Weitere Informationen

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen